Where The Hell Is Matt?

Bevor Matthews Matt Harding 2003 auf Weltreise ging, rieten ihm seine ehemalige Kollegen, an den unterschiedlichsten Orten der Welt einen kleinen Tanz zu filmen. Gesagt, getan, und das Ergebnis präsentierte er 2005 auf seiner Webseite. Und erlangte damit einen ersten größeren Bekanntheitsgrad. Vermutlich hat jeder von uns das Video, wenn auch nur als Ausschnitt, gesehen:

2006 sponsorte ein Kaugummihersteller eine weitere Reise, wodurch Matt und sein eher gewöhnungsbedürftiger Tanzstil populär wurden.

Im Folgejahr schlug Matt vor, dass auch andere Leute schlecht im Tanzen seien: Sein drittes Videoprojekt wurde ebenfalls von „StrideGum“ finanziert und bescherte ihm einen viralen Ruhm:

Natürlich wurde auch immer wieder Kritik laut, Matt habe sein Haus nie verlassen und in Wahrheit seien die Tanzaufnahmen vor einer Bluebox entstanden. Um dies zu entkräften, stellte Harding auch ein Outtake-Video online:

Mittlerweile hat Matt seine eigene Homepage und sogar einen Wikipedia-Eintrag. Bei so viel Internetruhm wird es Zeit für ein neues, völkerverständigendes Video, richtig? Richtig:

 

Schwerpunkt: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.